DahoamÜber unsRückblickLinksKontakt

Rückblick 2011
Rückblick 2012
Rückblick 2013
Rückblick 2014
Rückblick 2015
Rückblick 2016
Rückblick 2017
Rückblick 2018
Rückblick 2019


Rückblick 2018

Jahreshauptversammlung Mondseer Prangerschützen

 

Die 37. Jahreshauptversammlung der Mondseer Prangerschützen fand am 18. November 2018 im Gasthof „Marktwirt“ statt.  Nach dem gemeinsamen Kirchgang wurde die Jahreshauptversammlung eröffnet. Obmann Robert Schwaighofer konnte die Marketenderinnen, Schützenkammeraden, Fahnenmütter sowie den Vizebürgermeister der Gemeinde Mondsee, Herrn Josef Wendtner begrüßen. Robert Schwaighofer und weitere Vorstandsmitglieder berichteten über die wichtigsten Aktivitäten des vergangenen Jahres.  

Nach zehn Jahren Obmannstätigkeit übergab der sehr verdienstvolle Obmann diese Funktion an seinen bisherigen Stellvertreter Anton Radauer. Einen Wechsel gab es auch beim Kassier. Alexander Hofer, bisheriger Kassier-Stellvertreter, übernahm von Franz Liebewein diese Tätigkeit. Franz hat ebenfalls zehn Jahre lang diese Funktion ausgeübt. Mondsees Vizebürgermeister Josef Wendtner dankte den bisherigen Funktionären und gratulierte den neuen Amtsinhabern. Robert Schwaighofer wird sich verstärkt seiner Aufgaben als Gesamtleiter für das Europäische Schützenfest 2024 in Mondsee widmen.

Nach dem Singen des „Homatland“ ließen wir den Nachmittag in gewohnter Weise ausklingen. 

 

 

 

 

 

Hochzeit bei den Mondseer Prangerschützen

 

 

Im September heirateten gleich zwei unserer Vorstandsmitglieder.

Am 15.09. heiratete unser langjähriger Fähnrich Anton Laireiter seine Bianca in der Basilika Mondsee.

Alexander Hofer, unser Kassier Stv., heiratete am 22.09. seine Petra in der Pfarrkirche Zell am Moos .

Bei beiden Hochzeiten begleiteten wir die Brautpaare von früh morgens, mit dem traditionellen Hochzeitschießen, Salutschüssen während der Trauung und natürlich abends, mit kräftiger Mitwirkung beim Brautstehlen in gewohnter Manier.

Im Namen der Pragerschützen bedanken wir uns für die Einladungen und wünschen Euch nochmals alles Gute für die gemeinsame Zukunft. 

 

 

 

 

 

 

70. Geburtstag Johann Laireiter

 

Am 09. Mai 2018 waren wir zur 70iger Feier von Johann Laireiter in die Mostschenke „Hussenbauer“ eingeladen. Natürlich gratulierten wir unserem Ehrenobmann mit einem kräftigen Salut zu seinem Ehrentag. Als Geburtstagsgeschenk wurde dem Jubilar ein neuer Säbel überreicht.

Lieber Hans, der gesamte Verein bedankt sich nochmals recht herzlich für die Einladung und wünscht dir alles Gute für die Zukunft.

 

 

 

 

 

Jährliches Kegeln gegen die Ischler Prangerschützen

 

Am 13. April fand das jährliche Kegeln gegen die Ischler Prangerschützen im Gasthaus „Weiße Taube“ statt. Bei diesem spannenden Kegelduell ging es um ein Brat`l in der Rein sowie um einen Schnaps. Nach spannenden 6 Runden konnten wir diesmal den Sieg gegen die Ischler erringen. Da die Ischler ihren „Joker“ einlösten übernahmen wir die Zeche.

Die Mondseer Prangerschützen möchten sich sehr herzlich bei den Ischler Prangerschützen für diesen gelungenen und lustigen Abend bedanken.

 

 

 

 

 

Grabniederlegung des Leichnams Christi

Seit einigen Jahren wirken die Mondseer Prangerschützen bei der Gestaltung der Karfreitagsliturgie mit. Am Ende des Karfreitagsgottesdienstes tragen die Prangerschützen die Figur des toten Christus in feierlicher Prozession durch den Mittelgang der Basilika zum Altar in der Petruskapelle, um ihn im Heiligen Grab niederzulegen. 

 

 

 

Nachwuchs bei den Mondseer Prangerschützen

 

Wir gratulieren unserem Kassier Franz Liebewein und seiner Frau Kathrin recht herzlich zur Geburt ihres Sohnes Linus.

Ebenfalls gratulieren wir unserem Schriftführer Daniel Büchler und seiner Maria recht herzlich zur Geburt ihrer Tochter Anna

Der gesamte Verein und wünscht den beiden jungen Familien alles Gute, Glück und Gesundheit für die Zukunft.

 

 

 

 

Zum Gedenken

Am 24. März 2018 mussten wir leider von unserem Gründungsmitglied Fritz Buchschartner Abschied nehmen. Fritz war bis zur Verschlechterung seines Gesundheitszustandes stets ein sehr aktives Mitglied und Förderer der Prangerschützen. Wir werden ihn ewig in guter Erinnerung behalten.

 

 

 

Europäisches Schützenfest 2024 in Mondsee

Vom 30. August bis 1. September 2024 steht in Mondsee alles unter dem Zeichen der Europäischen Schützen. Rund 30.000 Mitglieder der EGS, der Europäischen Gemeinschaft Historischer Schützen, kommen aus zwölf europäischen Ländern in die Salzkammergut-Region, um sich beim Europaschützenfest bei Wettbewerben zu messen und die Gemeinschaft zu feiern. Der Vertrag zur Großveranstaltung wurde kürzlich in Mondsee unterschrieben. Schirmherr der EGS ist Karl von Habsburg-Lothringen, Erzherzog von Österreich. Traditionellerweise mit Böllerschüssen wurde vor kurzem eine Delegation der EGS in Mondsee begrüßt, um im Fürstenzimmer des Schlosses Mondsee den Vertrag für das Europäische Schützenfest zu unterzeichnen. Mondsees Bürgermeister Karl Feurhuber erteilte mit seiner Unterschrift den Startschuss für die Veranstaltung, die alle drei Jahre in einem anderen Mitgliedsland stattfindet. „Für Mondsee und die Region im Umkreis von 50 Kilometern ist das Europäische Schützenfest touristisch und wirtschaftlich von großer Bedeutung.“ Die Veranstalter rechnen mit 30.000 Mitgliedern, die nach Mondsee reisen werden.

Eigener Fest-Verein für Organisation gegründet
Für die heimischen Schützen, allen voran die Mondseer und Oberwanger Prangerschützen, haben die Vorbereitungen bereits begonnen. Der Oberwanger Johann Grabner, Vorstandsmitglied des OÖ. Prangerschützenverbandes und Regionalsekretär für die Regionen Österreich, Bayern, Schweiz, Italien und Liechtenstein in der EGS, sieht ein großes Potenzial im Veranstaltungsort Mondsee – und ist vor allem sehr stolz darauf. „Es ist eine tolle Möglichkeit, das Prangerschützen-Wesen vor den Vorhang zu holen und zu zeigen, was wir bewerkstelligen können.“ Für die Organisation wurde ein eigener Festverein gegründet, der aus Mondseer Prangerschützen und Vereinsmitgliedern aus ganz Oberösterreich besteht. Robert Schweighofer, Obmann der Mondseer Prangerschützen, ist geschäftsführender Obmann des Festvereins.

 

 

 

Fasching 2018

 

Auch heuer nahmen die Mondseer Prangerschützen beim traditionellen Umzug am Faschingsdienstag teil. Diesmal wurde ein Faschingswagen mit dem Thema „Aus ALT mach NEU – Wundermühle“ von den Kameraden und unseren fleißigen Marketenderinnen errichtet. Natürlich durfte auch unsere, zu einem Verpflegungstand umfunktionierte Schießbude am Marktplatz nicht fehlen.

 

Der Vorstand der Prangerschützen bedankt sich bei allen Mitwirkenden. Besonderer Dank gilt der Firma Fritz Buchschartner, die uns den Platz für den Aufbau des Wagens zu Verfügung stellte.



DahoamÜber unsRückblickLinksKontakt