DahoamÜber unsRückblickLinksKontakt

Rückblick 2011
Rückblick 2012
Rückblick 2013
Rückblick 2014
Rückblick 2015
Rückblick 2016
Rückblick 2017
Rückblick 2018


Rückblick 2017

Weihnachtsgruß der Mondseer Prangerschützen

 

 

Bei strahlendem Sonnenschein versammelten sich die Prangerschützen am 24. Dezember um der Mondseer Bevölkerung pünktlich zu Mittag den traditionellen Weihnachtsgruß zu überbringen. Unsere neuaufgenommenen Kameraden luden uns im Anschluss daran zu einer Stärkung und einem Liter Bier ein. Der gesamte Verein bedankt sich bei Hannes Dittlbacher und Maximilian Büchler sowie bei Michaela Widlroither und Andreas Hierl für die hervorragende Bewirtung.

 

 

 

 

80. Geburtstag Alois Haslberger

 

 

Am 29. Dezember 2017 waren wir zur 80iger Feier von unserem Kameraden Alois Haslberger in die Mostschenke „Hussenbauer“ eingeladen. Natürlich gratulierten wir unserem Lois mit Salutschüssen zu seinem Ehrentag. Wir bedanken uns nochmals recht herzlich für die Einladung und wünschen ihm noch viele glückliche und lustige Stunden bei den Prangerschützen.

 

 

 

 

 

 

 

60. Geburtstag Lenz Laireiter

 

 

 

Unser Schützenkamerad Lenz lud uns anlässlich seines 60. Geburtstages zu seiner großen Feier ein. Standesgemäß gratulierten wir mit einem lautstarken Ehrensalut und durften im Anschluss mit ihm bis spät in die Nacht feiern. Auf diesem Wege nochmals herzlichen Glückwunsch zu deinem 60. Geburtstag, viel Glück und Gesundheit wünschen dir deine Kameraden.

 

 

 

 

 

 

 

Jahreshauptversammlung Mondseer Prangerschützen

 

 

 

Die 36. Jahreshauptversammlung der Mondseer Prangerschützen fand am 19. November 2017 im Gasthof „Drachenwand“ statt.  Nach dem gemeinsamen Kirchgang wurde die Jahreshauptversammlung eröffnet. Obmann Robert Schwaighofer konnte die Marketenderinnen, Schützenkammeraden, Fahnenmütter sowie den Bürgermeister der Gemeinde St. Lorenz, Herrn Johannes Gaderer begrüßen. Robert Schwaighofer und weitere Vorstandsmitglieder berichteten über die wichtigsten Aktivitäten des vergangenen Jahres. Als Dank und Anerkennung für ihren Einsatz im Verein erhielten unserer langjährigen Marketenderinnen Cornelia Perner und Christine Eder eine Ehrung in Form eines Schnapsfasses. Nach dem Singen des „Homatland“ ließen wir den Nachmittag in gewohnter Weise ausklingen.

 

 

 

 

 

 

Nachwuchs bei den Mondseer Prangerschützen

 

Wir gratulieren unserer ehemaligen Marketenderin Cornelia Perner und ihrem Ehemann Andreas recht herzlich zur Geburt ihrer Tochter Johanna Lea.

Der gesamte Verein wünscht der jungen Familie alles Gute, Glück und Gesundheit für die Zukunft.


 

 

 

 

Einladung nach Lőrinci, Ungarn

 

 

Anlässlich des Jubiläums 750 Jahre Dorf und 25 Jahre Stadt Lőrinci, Ungarn, war die Partnergemeinde St. Lorenz, der Trachtenverein D’Stoawandla und die Mondseer Prangerschützen vom 12.10.-14.10.2017 zum gemeinsamen Feiern eingeladen. Nach der Anreise wurde die kleine Abordnung herzlich bei einem gemütlichen Zusammensitzen mit Speis und Trank in Empfang genommen. Am Freitag 13.10. wurde ein Ausflug in die Stadt Eger mit einer Führung auf der Burg, sowie einer Stadtführung mit Minarett, Marzipanmuseum und Basilika gemacht. Danach ging es in die gemütliche Taverne Kulacs Csárda im Schönfrauental. Dort wurde die Gruppe aus Mondsee mit ungarischem Gulasch, einer Weinverkostung und ungarischer Musik verwöhnt.
Bei einem kleinen Spaziergang im Schönfrauental konnte man die in den Berg hineinreichenden Weinkeller etwas näher in Augenschein nehmen.
Am Samstagvormittag wurde ein Ausflug in das nahe gelegene Széchenyi Zsigmond Jadgmuseum in Hatvan gemacht. Nach der Führung durch das Schlossmuseum konnte im Erlebnisraum Laserschießen, Bogenschießen und die Riesenrutsche ausprobiert werden. Am Nachmittag gab es dann im Kulturhaus von Lőrinci nach ein paar Dankesreden eine Operettengala. Nach dem Schuhplattlauftritt des Trachtenvereins D’Stoawandla gab es einen Salut der Mondseer Prangerschützen. Gut gestärkt ging es anschließend für die Abordnung wieder nach Mondsee.
Alles in allem war es ein schöner Aufenthalt in Lőrinci und die Mondseer Prangerschützen freuen sich darauf die Partnergemeinde von St. Lorenz bei ihrem nächsten Besuch mit einem Salut in Empfang zu nehmen.

 

 

 

 

 

Runde Geburtstage unserer Kameraden


In den letzten Monaten gab es für die Mondseer Prangerschützen viel zu feiern, denn es gab gleich vier runde Geburtstage zu denen uns unsere Kameraden eingeladen haben.

 

50er Feier Josef Brandstätter am 19. August im Gasthaus Ölgraben

 

 

 

60er Feier Michael Widlroither sen. am 23. September beim Gut Wildmann

 

 

 

50er Feier Edi Eder am 13. Oktober in der Mostschänke Hussenbauer

 

-    

 

60er Feier Johann Nussbaumer am 28. Oktober in der Mostschänke Hussenbauer

 

-    

 

Natürlich wurde bei jeder Feier ein kräftiger Salutschuss zu Ehren des Geburtstagskindes abgegeben.

 

Der gesamte Verein bedankt sich nochmals recht herzlich bei den Jubilaren für die Einladungen und die herausragenden Bewirtungen bei den Feiern. Wir wünschen unseren Kameraden Glück und Gesundheit für die Zukunft.

 

 

Nachwuchs bei den Mondseer Prangerschützen

 

Antonia:

Wir gratulieren unserem Kameraden Andi Hierl und seiner Freundin Michi Widlroiter recht herzlich zur Geburt ihrer Tochter Antonia. 

 

 

 

Theresa Maria:

 

Ebenfalls gratulieren wir unserem Kameraden Michael Widlroither jun.  und seiner Frau Veronika recht herzlich zur Geburt ihrer Tochter Theresa Maria.

 

Der gesamte Verein und wünscht den beiden jungen Familien alles Gute, Glück und Gesundheit für die Zukunft.

 

 

 

 

Seefest Mondsee 2017

 

 

Auch heuer wieder fand das Mondseer Seefest am ersten Augustwochenende statt.  Die Mondseer Prangerschützen sind seit Jahren ein wichtiger Bestandteil dieses Festes. Während der ganzen drei Tagen konnten sich die Besucher des Seefestes von ihrer Treffsicherheit an Schießbude der Prangerschützen überzeugen. Das Seefest ist bekannt für eines der schönsten Seefeuerwerke Österreichs. Seit Jahren wird dieses Feuerwerk von den Mondseer Prangerschützen eröffnet.  Die Besonderheit daran ist das die Salutschüsse von einer Zille aus auf dem See abgegeben werden. Der Verein bedankt sich bei Michael Wesenauer (Fischenhauser Michi) dass er uns jedes Jahr seine Zille zur Verfügung stellt, mit uns auf den See hinausfährt und uns sicher und trockenen Fußes wieder an Land bringt. 

 

 

 

Einstandsfeier der Marketenderinnen

 

 

 Am 21. Juli luden uns unsere neuen Marketenderinnen Andrea Putz und Julia Lohninger zu ihrer Einstandsfeier an den Irrsee ein. Leider fing es kurz nach Beginn an zu regnen, daher wurde die Feier in die Badehütte verlegt wo es noch sehr komot wurde. Der Verein bedankt sich noch einmal für die Einladung und die tolle Bewirtung. Wir wünschen euch für die Zukunft noch viele lustige Stunden mit den Mondseer Prangerschützen. 

 

 

 

 

 

Prangtag -  Fronleichnam

 

 

 

Es ist schon zur Tradition geworden dass die Bevölkerung des Mondseelandes am Prangtag von den Prangerschützen mit Salutschüssen geweckt wird. Die Schüsse werden in einer festgelegten Reihenfolge von fünf verschiedenen Standorten im Mondseeland abgegeben. Im Anschluss daran wurde von uns wie jedes Jahr die Fronleichnamsprozession mitgestaltet. 

 

 

 

 

 

 

 70iger Feier Hans Maier

 

Am 16. Juni waren wir zur 70iger Feier von unserem Kameraden Hans Maier ins Gasthaus Weiße Taube zu einem prächtigen Brat´l in der Rein eingeladen. Wir bedanken uns nochmal recht herzlich für die Einladung und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute und noch viele glückliche und lustige Stunden bei den Prangerschützen.

 

 

 

 

 

 

100 Jahre Stabauer

 

Am 02. Juni feierten die Mondseer Prangerschützen die erste 100er Feier in der Vereinsgeschichte. Die Zwillingsbrüder Toni und Karl Stabauer luden die Schützen zu ihrem 50 Geburtstag ein. In einem eigens aufgestellten Festzelt wurde uns ein saftiger Rollbraten vom Holzkohlegrill serviert. Wir bedanken uns nochmals ganz herzlich für die Einladung und wünschen den beiden Glück und Gesundheit für die Zukunft.

 

 

 

 

 

 

Bräustüberl Ausflug

 

Bei der Jahreshauptversammlung wurde von unserem Obmann Robert Schwaighofer mitgeteilt, dass die besten „Ausrücker“ des Jahres 2016 zu einem Ausflug ins Müllner Bräustüberl eingeladen werden. Und so verbrachten wir am 26. Mai einen gemütlichen Abend bei Augustiner Bier und mitgebrachter Jause im Bräustüberl. Um den Durst nicht allzu sehr einzuschränken wurde sogar ein Bus organisiert der alle 13 Schützen, natürlich inklusive unseren fleißigen Marketenderinnen wiede sicher nach Hause brachte – Herzlichen Dank.

 

 

 

 

 

 

Standesamtliche Hochzeit bei den Mondseer Prangerschützen

 

Am 06.05.2017 fand die Standesamtliche Hochzeit zwischen unserem Kameraden Bernhard Brandtmaier und seiner Elisabeth statt. Natürlich ließen wir uns es nicht nehmen den Beiden mit einem Ehrensalut zu gratulieren. 

 Der Verein wünscht dem jungen Paar alles Gute für den zukünftigen Lebensweg.

 

 

 

 

 

 

Grabniederlegung des Leichnams Christi

 

 

 

Seit einigen Jahren wirken die Mondseer Prangerschützen bei der Gestaltung der Karfreitagsliturgie mit. Am Ende des Karfreitagsgottesdienstes tragen die Prangerschützen die Figur des toten Christus in feierlicher Prozession durch den Mittelgang der Basilika zum Altar in der Petruskapelle, um ihn im Heiligen Grab niederzulegen. 

 

 

 

 

 

 

Kegeln gegen Ischler Prangerschützen

 

Am 08. April fand das jährliche Kegeln gegen die Ischler Prangerschützen beim Gasthaus Weiße Taube statt. Bei diesem spannenden Kegelduell ging es um ein Bratl in der Rein sowie um einen Schnaps. Nach spannenden 6 Runden konnten wir diesmal leider keinen Sieg gegen die Ischler erringen.

 

Trotzdem möchten uns sehr herzlich bei unseren Freunden den Ischler Prangerschützen für diesen gelungenen Abend bedanken.

 

 

 

 

 

 

Wilderer Ball der Mondseer Prangerschützen:

 

 

 

 

Am 4. Februar veranstalteten wir den ersten Wilderer Ball der Prangerschützen bei der Mostschänke „Hussenbauer“ – wo es Wild zugegangen ist! Wir waren überrascht über den großen Andrang, und freuten uns sehr das so viele befreundetet Vereine und Gäste auch aus den umliegenden Gemeinden an unserem Ball teilnahmen. Das „Edelweiß Projekt“, stark vertreten mit 21 Musikanten (!), sorgte die ganze Nacht für eine tolle Stimmung.

 

Der gesamte Verein bedankt sich bei allen Mitwirkenden die diesen einzigartigen Ball möglich gemacht haben – besonders aber bei Lenz Laireiter samt Familie für die sehr gute Zusammenarbeit.



DahoamÜber unsRückblickLinksKontakt